So können Sie Ihre Schlafqualität verbessern

Duvets-Kissen

Duvets-Kissen

Ein guter, erholsamer Schlaf ist für die Gesundheit von sehr zentraler Bedeutung. Das richtige Duvet und Kissen spielen dabei eine grosse Rolle.

Verbessern Sie Ihre Qualität des Schlafes mit den Duvets und Kissen

Kein Transpirieren und kein Frieren: von „Super Light“ bis „Super Warm“ bieten wir für jeden Wärmebedarf das richtige Duvet.

Von Basic bis Exklusive: Unsere Duvets sind in vier Qualitätsstufen und in allen Grössen verfügbar.

Sehr weich, einfach stützend oder mit flexibler Stützkraft – für jeden Kopf das geeignete Polster. Auch die Kissen sind in diversen Beschaffenheiten und allen Grössen verfügbar.

Kissen für Seitenschläfer

Die Seitenschläfer benötigen das allerhöchste und meistens auch das härteste Kissen. Dies hängt damit zusammen, dass die Seitenschläfer den höchsten Abstand unter Kopf und Matratze überbrücken müssen. Die Höhe des Kissens muss folglich der ganzen Breite der Schulterbereich nachkommen, wobei der Einsinktiefe der Schulterbereich in deine Matte auch mitberücksichtigt sein muss. Für eine schwemmen Matratze benötigt also ein Seitenschläfer ein tieferes Kissen als bei einer harten.

Wichtig ist dabei, dass die Schulterbereich nicht auf dem Kissen liegen darf, da der Kopf sonst nicht in der Verlängerung der Rücken hochgelagert wird.

Hier können Sie Duvet online kaufen

Daunenfedern – Die Unterschiede

Daunenfedern und Mausern sind ein Wunder der Natur und ein exklusives Naturprodukt. Dank Hundertausende von Luftkammern sorgen Daunenfedern für ein angenehmes Körperklima. Trotz modernster Technik ist ihre Isolationswirkung bisher unerreicht. Mit ihren hervorragenden Funktionen schaffen sie als Füllmaterial von Bettwaren, Daunenjacken oder Schlafsäcken umfangreiche Dienste.

Als ideale Supplement zu den Daunenfedern taugen Federn ideal als Füllmaterial für Polster, wo sie den Kopf angenehm weich abmildern, selbstverständlich auch parallel die gewünschte Stabilität im Obere Rücken bieten.

Daunenfedern und Federn

Die Federn ausbilden das äussere Kleid von Wasservögeln, also von Enten und Gänsen. Unter dem vor Nässe schützenden Federkleid gedeihen die wärmeisolierenden bauschigen Daunenfedern.

Die Daunenfedern wachsen aus einem sehr kleinen filigranen Kern und verästeln sich sternenförmig in alle Richtungen. Die weichen Beinchen der Daune besitzen keine Häkchen und sind somit variabel in alle Richtungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.